Roche Diabetes #Social Mediendialog 2015

16. März 2015 InsulinJunkie

Zusammen mit vielen anderen Bloggern, Seiten- & Forumbetreibern war ich letztes Wochenende in die Nähe von München geladen. Der Medien-Dialog wurde von Roche nun zum vierten Mal ausgerichtet. Dieses Jahr war zum ersten Mal der #social Part dabei.

IMG_1125.JPG

Das Ganze findet in diesem schicken Schloss statt. Wie mir aufgefallen war, war ich im Rahmen meiner Ausbildung schon mal vor ca. 13 Jahren hier, als das Schloss & das ganze Gelände noch meinem damaligen Arbeitgeber gehört hat.

Ich bin um 10 Uhr am Flughafen angekommen und der Transfer zum Hotel hat bis auf einen kleinen Umweg über den falschen Parkplatz gut geklappt. Da ich schon ziemlich früh war, habe ich zum Glück noch ein Zimmer bekommen. Im Gegensatz zu den anderen Bloggern, die später gekommen sind Die mussten noch bis 14 Uhr warten, bis sie das Zimmer beziehen konnten.

IMG_1103.JPGAngefangen hat das Event mit Amin Zayani und einem Evelator Pitch-Workshop. Jeder durfte dann 52 Sekunden reden. Wir haben das Format als Vorstellungsrunde genutzt. Diese Art war auf jeden Fall besser als die trockene/übliche Version…

Weiter ging es mit einem spannenden Workshop zum Thema Storytelling: wie man interessante Geschichten schreibt, die auch die Leser gerne lesen.

Zum Abschluss des Tages wurde uns dann von Roche das Accu-Chec Aviva Connect vorgestellt. Mehr über das Messsystem könnt ihr in meinem Artikel dazu lesen.

Abends nach einem super leckeren Essen & vielen tollen Gesprächen ging es noch nach unten in die Bar. Dort wurden die Gespräche fortgesetzt und ich konnte auch ein paar neue Kontakte knüpfen.

Der zweite Tag:
Am nächsten Morgen hat mich der innere Wecker pünktlichst um 6 Uhr geweckt. Yay! Also,was machen um die Uhrzeit? Erstmal raus an die frische Luft & Fotos machen. Dabei sind diese zwei super hübschen Fotos entstanden:

Hohenkammer_Morgens2Hohenkammer_Morgens

Die meisten Leute waren dann um 8:30 beim Frühstück. Es gab super leckere Pancakes (wenn auch etwas kalt) mit Ahornsirup und noch etwas Rührei.. Ich weiß, hört sich nicht nach der besten Kombi an.

Danach ging es zum zweiten Teil der Veranstaltung über und wir durften frei heraus sagen, welche Wünsche wir an Roche haben. Wen wundert’s: Das meistgenannte war ein CGM.
Darauf  in einer zweiten Runde fragte Roche noch, was sie an der Kommunikation verbessern könnten.

Zum Abschluss des zweiten Tages durfte Jeder, der wollte, noch sein persönliches Projekt darstellen:

Bente & Tine haben ihre Idee des #diahaus gezeigt. An sich wie ein Diabetes-„Stammtisch“, nur den ganzen Nachmittag und einfach offen für alle, die wollen. Nicht jeder hat ja unter der Woche Zeit, zu einem Stammtisch zu gehen. Laut der aktuellen Planung soll es Mitte Mai in Hamburg Premiere feiern und dann als „Wanderveranstaltung“ durch Deutschland ziehen.

Dann hat uns Andreas noch sein neustes Projekt präsentiert: de Diabetes Typ 1 – Seite. Auf dieser können sich Blogs,  Stammtische, Organisationen und Pharmafirmen eintragen, um so eine riesige D-A-CH Diabetes Karte zu erstellen. Ich kann euch nur empfehlen, falls ihr zu einem der 2 Punkten gehört, meldet euch an!

Zum Abschluss wollte uns Amin Zayani noch auf die Idee bringen, einen Hackathon für Diabetes zu veranstalten.  Die Idee ist ihm im Gespräch mit mir gekommen, da ich ja die Glucosurfer-App verwende, die schon ziemlich einfach gestrickt, wenn nicht sogar häßlich ist..

Mein Fazit:
Die Veranstaltung hat mir sehr gut gefallen. Vor allem die vielen tollen Gespräche mit alten Bekannten und natürlich mit den neuen Gesichtern in der Runde. Ich würde mich freuen, wenn es öfter solche Veranstaltungen geben würde, bei der so viele verschiedene Charaktere zusammen kommen. Ich freue mich jetzt schon auf eine Wiederholung!

IMG_1131.JPG

Ein Gedanke zu “Roche Diabetes #Social Mediendialog 2015

  1. Gravatar: klaeuiklaeui

    Vielen Dank für das erwähnen und verlinken und ein noch grösseres Danke für die schnellen Feinschliffe/Eingriffe im Code am Flughafen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.