CGM – Ein Selbstversuch – Teil 3 – Mein Fazit

23. April 2014 InsulinJunkie

Mein persönliches Fazit: Mit dem CGM konnte ich super meine Basal-Rate analysieren (die als Schlussfolgerung so geblieben ist wie sie war) und auch mein BE-Faktoren ausgiebig testen. Ich für meinen Teil halte das Ganze für ein echt gutes Werkzeug, um (zumindest zeitweise) mal Einblicke zu bekommen, was der Körper denn macht, wenn man schläft oder mal nicht alle 5 Minuten misst
Hier mal die Tage vor den Anpassungen und ohne Metformin

CGM_Test_Erste_Haelfte

Und die letzten Tage inkl. Metformin & geänderten BE-Faktoren.

CGM_Test_Zweite_Haelfte

Für mich bot das CGM einen super Insight in den Zucker-„Tagesablauf“ und die meisten Möglichkeiten, auch etwas damit zu machen. Auch wenn die Werte in machen Situationen signifikant (m.M.n.40-60md/dl) voneinander abwichen, waren sie in den meisten Fällen bei denen es kein großes / starkes Auf & Ab gab „erstaunlich“ genau. Meist lag die Abweichung nur bei maximal 10 Punkten.

Jetzt steht nur noch im Raum, ob ich das Ganze auch für länger benutzen (& auch zahlen) möchte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.