Auf dem Weg zum (richtigen) CGM

8. Februar 2014 InsulinJunkie

Jetzt grade den T1Day ein paar Tage hinter mir gelassen, bekomme ich – je länger ich drüber nachdenke – doch sehr stark Lust, mal ein CGM (auch wenn es nur für eine bestimmte Zeit ist) auszuprobieren.
Ich habe darüber auch bereits mit meinem DiaDok gesprochen. Er hält das generell für eine gute Idee und hat mir ein Schreiben für die Krankenkasse aufgesetzt, für die testweise Benutzung für eine Woche.

Vom Arzt würde ich das MedTronic Guardian REAL-Time System bekommen. Das Ganze soll für die eine Woche inkl. Auswertung in der Praxis 280 € kosten. Da ich nicht davon ausgehe, dass die KK das Ganze zahlt, aber ich schon gerne mal wissen möchte was nachts so abgeht, werde ich wohl in den sauren Apfel beißen und privat bezahlen.

Auf dem T1Day habe ich noch am Nintamed-Stand mit dem Geschäftsführer gesprochen. Dieser sagte zu mir, dass man das Dexcom G4 direkt bei denen testen kann. Der Spaß kostet für eine Woche 189€ und wenn man sich dann entscheidet, das System bei denen zu kaufen, werden die Kosten auf den Kaufpreis angerechnet.

Da mir das Dexcom vom Aussehen her um einiges mehr liegt als das Guardian Realtime, werde ich das Dexcom wohl auch noch testen, um zu sehen, ob ich mir das vielleicht doch auch privat für länger kaufen kann…

Leider bietet Abbott solch einen Service nicht an. Mal sehen, ob man das System auch noch testen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.